X
  GO

01.10.2021 16:00 Uhr und 19:30 Uhr Thomas Meixner: Dia-Vortrag "Amerika - auf dem Rad nach Feuerland"

"Alaska nach Feuerland" - 41.000 km mit dem Fahrrad durch Amerika

Thomas Meixner begann seine Fahrradreise in Alaska und kurbelte 41000 Kilometer bis in den äußersten Süden Patagoniens. Sein Weg führte ihn zunächst nach Norden - in die Arktis, wo er die Stadt Inuvik besuchte. Von dort reiste er nach Süden, durch das Yukon Territorium auf dem Alaska Highway, durch British Columbia bis nach Vancouver  am Pazifik. Am Sankt Lorenz Strom empfing ihn der "Indian Summer", der kanadische Herbst, mit seiner spektakulären Farbenpracht. Dann kam die USA an die Reihe. Östlich des Mississippis, den Winter im Nacken, freute er sich auf den Süden, erreichte New Orleans und schließlich Florida.

Nach einem kurzen Besuch bei den Majas auf Yukatan fuhr er 2000 km auf der Ausnahmeinsel Kuba. In Südamerika war Caracas die erste Station. Die Hitze in Venezuela, der feuchte Dschungel im Amazonas, die dünne Luft in Bolivien, all das wurde mit viel Kraft und Schweiß gemeistert. Höhepunkt seiner Reise war die Besteigung des Illimani; der 6439 Meter hohe Berg ragt vor den Toren der bolivianischen Hauptstadt La Paz in den Himmel. Auf dem Gipfel stand er schließlich alleine.

Es folgten die Länder Argentinien, Paraguay, Uruguay und Chile. Ein Höhepunkt war schließlich das stürmische Patagonien. Thomas Meixner kämpfte sich durch die Einsamkeit der flachen argentinischen Steppe und kam dann in der südlichsten Stadt unseres Planeten, in Ushuaia, an. Er besuchte etliche Nationalparks in den südlichen Anden und hatte dann, nach 20 langen Monaten und 41000 Kilometern die Hauptstadt Chiles, Santiago, erreicht. Hier ging die abenteuerliche Fahrt zu Ende.

In einem spannenden Vortrag möchte er seine Gäste einladen mit ihm gemeinsam die "Neue Welt" zu besuchen.

Infos auch unter: www.thomasmeixner.de

„Famose Frauen - Torgau liest (wieder)“

Unter dem Thema „Famose Frauen - Torgau liest (wieder)“ hat die Stadtbibliothek die drei bekannten und in Torgau gern gelesenen Bestsellerautorinnen Nora Elias, Marie Lacrosse und Meike Werkmeister eingeladen, im sehr schönen Barocksaal der Stadtbibliothek aus ihren Werken zu lesen.

"Neustart Kultur"

Die Lesungen werden im Rahmen von "Neustart Kultur" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. gefördert.

Fr, 08.10.2021 um 19:00 Uhr Lesung mit Bestsellerautorin Nora Elias "Der Schönheitssalon"

Am Freitag, den 08. Oktober 2021, lädt die Stadtbibliothek Torgau zur Lesung mit Bestsellerautorin Nora Elias ein. Sie liest aus ihrer Romanreihe „Der Schönheitssalon“.

Berlin 1925: Helena Rosenberg wächst in einfachen Verhältnissen auf, doch dann erfährt sie, dass sie von ihrem unbekannten Vater als Erbin eingesetzt wurde und überdies eine Halbschwester hat. So verlässt sie die Provinz und geht in die Großstadt. Dort angekommen erwartet sie aber nicht nur die wenig begeisterte Schwester Charlotte, sondern auch eine hochverschuldete Apotheke. Die kreative Helena hat jedoch eine großartige Geschäftsidee: Eigene Kosmetik in der Apotheke herzustellen und zu vertreiben. Gemeinsam erobern Helena und Charlotte nicht nur ihren Platz in der Geschäftswelt, sondern auch die Männer, die sie lieben – und das glamouröse Berlin. Doch ihr Leben ist ein Tanz auf dem Vulkan ...

Zur Autorin

Nora Elias ist das Pseudonym einer im Rheinland lebenden Autorin historischer Romane. Sie liebt Reisen und lange Wanderungen. Zum Schreiben kam sie bereits als Studentin; in ihren Romanen widmet sie sich nun vermehrt der jüngeren deutschen Geschichte. Für »Antonias Tochter« erhielt sie den begehrten DELIA-Literaturpreis.

 

Karten für die Veranstaltung erhalten Sie in der Stadtbibliothek oder telefonisch unter: 03421 748 260. Es wird ein Unkostenbeitrag von 5,00 Euro erhoben.

Die Platzzahl ist Corona-bedingt begrenzt. Wir bitten Sie, die aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung zu beachten.

I

Fr,15.10.2021 um 19:00 Uhr Lesung mit Bestsellerautorin Marie Lacrosse "Das Kaffeehaus"

Am Freitag, den 15. Oktober 2021 liest Bestsellerautorin Marie Lacrosse erstmalig aus allen drei Romanen ihrer erfolgreichen Kaffeehaus-Saga. Sie hat für die spannende Darstellung der tatsächlich verbürgten historischen Ereignisse sehr umfassend recherchiert. Ihre bildhaften Beschreibungen und die mitreißende Erzählweise machen ihre Bücher zu einem ganz besonderen Lesegenuss.

 

Die junge Sophie von Werdenfels tritt ihre Stelle als Kaiserin Sisis Hofdame an. Doch im Hofstaat hat sie es schwer. Sophie erlebt das vordergründig glamouröse, hinter den Kulissen jedoch zutiefst bigotte Leben am Kaiserhof mit. Als Hofdame muss sie auch an der Hochzeit ihrer großen Liebe Richard mit Amalie von Thurnau teilnehmen. Als sie selbst gegen ihren Willen mit einem viel älteren Adeligen verheiratet werden soll, flieht sie vom Hof ins Kaffeehaus ihres mittlerweile schwer kranken Onkels. Dort übernimmt sie die ersten Leitungsaufgaben …

 

Karten für die Veranstaltung erhalten Sie in der Stadtbibliothek oder telefonisch unter: 03421 748 260. Es wird ein Unkostenbeitrag von 5,00 Euro erhoben.

Die Platzzahl ist Corona-bedingt begrenzt. Wir bitten Sie, die aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung zu beachten.

Fr, 26.11.2021 um 19:00 Uhr Lesung mit Bestsellerautorin Meike Werkmeister "Der Wind singt unser Lied"

Am Freitag, den 26. November 2021 liest Meike Werkmeister aus ihrem Roman „Der Wind singt unser Lied“.

Die Weltenbummlerin Toni ist überall und nirgends zu Hause – bis ein Anruf ihres Vaters sie zurück an die Nordsee führt. St. Peter-Ording mit seinen hübschen Reetdachhäusern und dem kilometerlangen Sandstrand ist für viele das Paradies auf Erden. Doch Toni hat sich hier, wo der Wind das ganze Jahr um die Häuser pfeift, nie richtig wohlgefühlt. Auch jetzt macht ihre alte Heimat es ihr nicht leicht. Ihre Eltern werden immer schrulliger, und alles erinnert sie an ihre erste große Liebe. Während sie auf dem Ferienhof der Familie aushilft, begreift Toni, dass sie das Leben anpacken muss, um ihm eine neue Richtung zu geben. Und dabei ist sie nicht allein …

 

Meike Werkmeister ist Journalistin und Buchautorin. Ihre Romane stehen regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Wann immer sie Zeit hat, fährt sie an die Nordsee, wo sie oft auch die Ideen für ihre Geschichten findet.

 

Karten für die Veranstaltung erhalten Sie in der Stadtbibliothek oder telefonisch unter: 03421 748 260. Es wird ein Unkostenbeitrag von 5,00 Euro erhoben.

Die Platzzahl ist Corona-bedingt begrenzt. Wir bitten Sie, die aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung zu beachten.