X
  GO
Ihre Mediensuche
Lebenskandidaten
""Wir lassen uns nicht begraben, ehe wir tot sind"" ; Grenzerfahrungen und Alltägliches von jungen Menschen mit Krankheit und Behinderung
Verfasserangabe: hrsg. von Monika Quack-Klemm ...
Jahr: 1994
Verlag: Tübingen, Attempto-Verl.
Belletristik
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 01 Lebe Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Aufrüttelnd, erschütternd und dann auch wieder tröstlich sind die vorgetragenen Äusserungen vor allem junger schwerkranker oder schwerbehinderter Menschen über Lebensgefühl und Krankheitsbewusstsein. Im Gegensatz zu ""Tränen im Regenbogen"" (BA 3/90) und ""Die geheimnisvolle Villa"" (BA 10/92) wendet sich die vorliegende Zusammenstellung an Erwachsene, die entweder selber betroffen sind oder sich aus anderen Gründen mit Grenzerfahrungen auseinandersetzen wollen. Dass Grenzerfahrungen und körperlicher Verfall auch seelische, gesellschaftlich allerdings weniger akzeptierte Ursachen haben können, zeigt das Beispiel einer jungen Frau, die in ihrer Verzweiflung eine Krebskrankheit vorgab, um ihre Qual in Worte fassen zu können und Gehör zu finden. Kontaktadressen und Hinweise auf weiterführende Literatur ergänzen die literarischen und biographischen Aussagen. Empfehlenswerte, beeindruckende Lektüre für alle, die für existentielle Fragen offen sind.
Details
Verfasserangabe: hrsg. von Monika Quack-Klemm ...
Jahr: 1994
Verlag: Tübingen, Attempto-Verl.
Systematik: R 01
ISBN: 3-89308-164-X
Beschreibung: 2. Aufl., XI, 219 S.
Schlagwörter: Behinderte / Belletristische Darstellung, Erlebnisberichte
Beteiligte Personen: Quack-Klemm, Monika [Hrsg.]
Mediengruppe: Belletristik