X
  GO
Ihre Mediensuche
2 von 177
Klick
Roman
Verfasser: Bolmat, Sergej
Verfasserangabe: Sergej Bolmat
Jahr: 2001
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
Reihe: KiWi ; 634
Belletristik
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 Bolm Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Trotzdem S. Bolmat schon lange in Köln lebt, ist sein Roman typisch für das heutige Russland. Geschäftsleute, Schwerverbrecher, Mafiavertreter und ""normal"" arbeitende Menschen gehen ihren verschiedenen Gewerben nahezu ungehindert nach. Im Mittelpunkt stehen die schwangere Marian und ihr Freund Tjomka, die durch einen dummen Zufall für Berufskiller gehalten und als solche engagiert werden. Blut fließt, Leichen gibt es zuhauf. Bolmat gelingt jedoch das Kunststück, Köpfe gleichsam mit leichter Hand rollen zu lassen. Er zeichnet ein beißend ironisches Porträt der russischen Wolfsgesellschaft, in der nur derjenige überlebt, der schneller zieht. In rasantem Tempo erzählt, nichts wird ernst genommen, dennoch bekommt man einen Einblick in die Jugendszene St. Petersburgs. Der Debütroman des vielschichtigen Künstlers ist sowohl Krimi als auch Liebesroman, zu Recht für mehrere Literaturpreise nominiert und sollte breiten Einsatz finden.
Details
Verfasser: Bolmat, Sergej
Verfasserangabe: Sergej Bolmat
Jahr: 2001
Verlag: Köln, Kiepenheuer & Witsch
Systematik: R 11
Interessenkreis: Gesellschaft
ISBN: 3-462-03020-5
Beschreibung: Dt. Erstausg., 351 S.
Reihe: KiWi ; 634
Originaltitel: Sami po sebe
Mediengruppe: Belletristik