Cover von Remis für Sekunden wird in neuem Tab geöffnet

Remis für Sekunden

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Meras, Icchokas
Verfasserangabe: Icchokas Meras
Jahr: 1995
Verlag: Berlin, Aufbau-Taschenbuch-Verl.
Reihe: AtV; 1051
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 Mera Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Wie auch in seinen anderen Werken, z.B. in ""Sara"" (BA 12/92), thematisiert der nach Israel emigrierte litauische Schriftsteller jüdischer Herkunft in diesem Roman sein Kindheitstrauma: die Judenverfolgung und die faschistische Besetzung Litauens. In einem jüdischen Ghetto hängt das Schicksal der letzten noch verbliebenen Kinder vom Ergebnis einer Partie Schach ab, die der 16jährige Isaak mit dem Lagerkommandanten spielen muss. Diese Schachpartie bildet den Rahmen für die anderen Erzählebenen: die aufkeimende Liebesbeziehung zwischen Isaak und Esther, der Alltag im Ghetto und das Schicksal von Isaaks 6 Geschwistern, die bereits im Ghetto umgekommen sind. Die kunstvolle Verflechtung der Erzählebenen und der unsentimentale Grundton dieses 1966 schon einmal übersetzten Romans fesseln bis zuletzt. - Breit empfohlen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Meras, Icchokas
Verfasserangabe: Icchokas Meras
Jahr: 1995
Verlag: Berlin, Aufbau-Taschenbuch-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik R 11
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Faschismus, Ghetto, Juden / Judenverfolgung, Litauen
ISBN: 3-7466-1051-6
Beschreibung: 1. Aufl., 159 S.
Reihe: AtV; 1051
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Lygiosios trunka akimirka
Mediengruppe: Belletristik