Cover von Der Mann ohne Eigenschaften wird in neuem Tab geöffnet

Der Mann ohne Eigenschaften

Erstes und zweites Buch
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Musil, Robert
Verfasserangabe: Robert Musil. Hrsg. von Adolf Frisé
Jahr: 2004
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch-Verl.
Mediengruppe: Belletristik
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: R 11 Musi Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Musils Protagonist Ulrich ist gar kein Mann ohne Eigenschaften. Der Romantitel führt da ein wenig in die Irre. Tatsächlich ist es eine "Welt von Eigenschaften ohne Mann", die im Buch nichts Charakteristisches mehr zu bieten hat. Bereits die umwerfende Eingangssequenz macht diesen Leerlauf anschaulich, indem sie den Leserblick trichterförmig von metereologischen Banalitäten zu einem Verkehrsunfall in Wien an "einem schönen Augusttag des Jahres 1913" hinunterlenkt, dessen vermeintliche Tragik technische Erklärungen (Bremsversagen) bagatellisieren. Wie in Samuel Becketts Murphy darf auch hier die Sonne zunächst "auf nichts Neues" und Besonderes mehr scheinen. Diese Erkenntnis bringt Ulrich letztlich dazu, "Urlaub vom Leben" zu nehmen und sich in Reflexionen über eben dieses Leben zu ergehen. Die selbstgewählte "Eigenschaftslosigkeit" der Figur erweist sich so als ihre herausragendste Eigenschaft.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Musil, Robert
Verfasserangabe: Robert Musil. Hrsg. von Adolf Frisé
Jahr: 2004
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik R 11
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-499-13462-4
Beschreibung: 19. Aufl., 1040 S.
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik