X
  GO
Aktuelles: 07.02.2023 von 14:00 - 16:30 Uhr Workshop "Diversitätssensible Kinderbücher in Kita, Schule und Hort"

VIELFALT IM KINDERBUCH

Die Inklusive Bibliothek, das Kooperationsprojekt des LASUB Leipzig und der Stadt Torgau, ist gewachsen. Gern wollen wir Ihnen unsere mit dem KIMI-Siegel ausgezeichneten diversitätssensiblen Kinder- und Jugendbücher vorstellen. Kommen Sie zum Schmökern und zum Plaudern und lernen Sie sich einrichtungsübergreifend kennen.

Für Input sorgt Herr Jurleta vom Landeskompetenzzentrum Sprache (LAKOS) im Workshop: „Diversitätssensible Kinderbücher in Kita, Schule und Hort“

Wie zeigt sich Vielfalt im Kinderbuch? Warum ist sie wichtig? Wie komme ich mit Kindern ins Gespräch über verschiedene Lebenswirklichkeiten? Welche Bücher bietet der Markt?

Ort: Stadtbibliothek Torgau, Ritterstraße 10 

 

Inklusive Bibliothek - Gemeinsam Bildungslandschaften gestalten, Partner vernetzen, Inklusion leben

Die Stadtbibliothek und der schulische Kooperationsverbund haben die erste „Inklusive Bibliothek“ Sachsens für Pädagogen, Erzieher sowie Eltern eröffnet und fördern damit Inklusion in Kitas und Schulen. Damit ist ab sofort ein breites Angebot an Büchern rund um das Thema Inklusion in der Stadt-  bibliothek zu finden. Diese sind extra durch einen Fuchs-Aufkleber gekenn-   zeichnet, dem Logo des Kooperationsverbundes. Darunter sind Werke, die sich mit Förderplänen und Schulentwicklung beschäftigen, aber auch aktuelle Herausforderungen spiegeln sich im Bestand wider. So gibt es Bücher zu Flucht und Trauma, psychische Auswirkungen der Pandemie, Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache. Durch die neue Informationsmöglichkeit in der Bibliothek soll es Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder Migrationshintergrund ermöglicht werden, das bestmögliche auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Bildungsangebot zu erhalten sowie in den Schulalltag mit Mitschülern und Schülerinnen ohne Förderungsbedarf eingebunden zu werden.

Der Bestand wird kontinuierlich erweitert und weiterentwickelt, ganz nach den Bedürfnissen der Nutzer und Nutzerinnen. Mit dem Landratsamt Nordsachsen wurde im Dezember 2022 ein weiterer Partner gewonnen und das Spektrum der Themen dadurch erweitert.

 

Ute Schmerbauch, Förderpädagogin und Moderatorin beim Kooperationsverbund Torgau und Bibliotheksleiterin Claudia Eilenberger eröffneten am 07.07.2022 zusammen mit den Mitarbeitern der Elbaue-Werkstätten und den Mitgliedern der Schreibgruppe der Elsterwerke Herzberg die Inklusive Bibliothek.

Durch Führungen, inklusiven Lesungen und Fachveranstaltungen wird das Angebot noch bekannter gemacht, mit Leben gefüllt und zu einem Ort des Austauschs und der Vernetzung.

Erste Inklusive Bibliothek Sachsens eröffnet in Torgau - Lokalnews - Torgauer Zeitung

Wir bieten:

- Fachliteratur für Pädagog*innen im Bildungsbereich: Titel zu Heterogenität, Differenzierung, Förderplänen, Mehrsprachigkeit, DAZ, Traumapädagogik, Elterngesprächen, Kompetenzorientierung, Schulentwicklung…

- Literatur in einfacher Sprache: ausgewählt von der Prüfgruppe „Leichte Sprache“ der Elbauewerkstätten in Torgau (Zielgruppe: Menschen mit Lernbeeinträchtigung, DAZ…)

- Kamishibai (japanisches Bildertheater): mit Kindergruppen über Verschiedenheit und Diversität sprechen (Zielgruppe: Pädagog*innen KITA, GS und Hort)

- diversitätssensible Kinder- und Jugendliteratur: Kinder- und Jugendbücher mit Kimi-Siegel, das für Vielfalt und Diversität steht (Zielgruppe: Pädagog*innen, Eltern, Kinder- und Jugendliche)

- Spiele und Medien zur Demenz: der Demografie gerecht werden (Zielgruppe: Pflegende, Angehörige, Alltagsbegleiter, Ergotherapeuten…)

 

   

   Übersicht der Medien der Inklusiven Bibliothek

 

 

Kamishibai - Bildkartensets und Theaterrahmen zum Ausleihen

Erziehungs- und Entwicklungsthemen aufgreifen mit Bildern und Geschichten

Was ist Kamishibai?

Kamishibai ist ein Erzähltheater, welches seinen Ursprung in Japan hat. Durch verschiedene Bildkarten, die in einen Holzrahmen gesteckt werden, können sehr anschaulich Geschichten erzählt werden. Der leicht zu transportierende Rahmen und die unkomplizierte Handhabung erlauben das Erzählen mit Kamishibai drinnen wie draußen.

Einsatzmöglichkeiten

Kamishibai wird vor allem pädagogisch eingesetzt in Kindergärten, Grundschulen und im Hort.

Diese Form des Geschichtenerzählens wird ganz gezielt zur Förderung der Aufmerksamkeit, des Kommunikationsvermögens und der Sprach- und Erzählkompetenz eingesetzt. Aber auch für Erziehungs- und Entwicklungsthemen wie Inklusion, emotionale Kompetenz, Multikulturalität oder Partizipation bietet Kamishibai einen idealen Zugang. Die Bildkartensets greifen auf liebevolle und kindgerechte Weise die großen Themen der Erziehungsarbeit auf und zeigen, dass ein solidarisches Miteinander, Zuwendung und gegenseitige Wertschätzung in Kindern ein Gefühl für sich selbst und die Gemeinschaft wachsen lässt.

Übersicht der Bildkartensets zu Erziehungs- und Entwicklungsthemen

Zusammenhalt, Kooperation, Rücksichtnahme: Das kleine WIR

Inklusion und Diversität: Elefanten im Haus, Als die Raben noch bunt waren, Die Anderen

Migration, Flucht, Asyl, Neubeginn: Das Mädchen mit der Perlenkette

Partizipation: Wir haben Rechte

Mobbing: Ferri: Mutig ist, wer Hilfe holt!, Als die Raben noch bunt waren

Streit und Versöhnung: Die Anderen

Vorurteile: Elefanten im Haus, Die Anderen

Sozialkompetenz und Konfliktlösung: Die kapiert das doch gar nicht, Die soll nicht dabei sein“

Demokratie: Wer bestimmt hier eigentlich

Es ist ein Fehler aufgetreten. Fehler: ist zur Zeit nicht verfügbar.